VR-Online

Mit diesem Girokonto sind Sie flexibel. Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte rund um die Uhr bequem per Online-Banking von zu Hause oder von jedem anderen Ort auf dieser Welt und profitieren Sie so vom fairen Preis des VR-Online Kontos. Sie nutzen die kostenlosen bzw. kostengünstigen Basisleistungen wie das Geldabheben und das Downloaden Ihrer Kontoauszüge. Sie zahlen nur für beleghafte und telefonisch in Auftrag gegebene Buchungen. Sie haben die Möglichkeit zwischen folgenden TAN-Verfahren zu wählen:

A) mobileTAN: Ihre TAN wird kostenfrei per SMS an Ihre bei uns hinterlegte Mobilfunknummer gesendet

B) Sm@rtTAN-optic: Sie erhalten die TAN durch den opticLeser in Verbindung mit Ihrer VR-BankCard

C) SecureSIGN: Ihre TAN wird kostenfrei per Push-Nachricht an die auf Ihrem mobilen Endgerät installierte VR-SecureSIGN-App gesendet (für iOS+Android)


Transparent, fair und sicher. Ohne Zusatzklauseln und versteckte Kosten.

Häufige Fragen

Bei welchen Banken kann ich mit meiner girocard Geld abheben?

Das Geldautomatennetz der genossenschaftlichen FinanzGruppe heißt "BankCard ServiceNetz" und umfasst deutschlandweit über 18.500 Automaten. Mehr als 99 Prozent aller Volksbanken und Raiffeisenbanken nehmen am BankCard ServiceNetz teil. Funktionen wie Geld abheben sind in der Regel kostenlos beziehungsweise sehr kostengünstig. Achten Sie auf das BankCard ServiceNetz-Logo.

Kann ich im Ausland Geld abheben?

Wenn Sie im Besitz einer girocard sind, können Sie auch im Ausland Geld abheben. Die genauen Konditionen erfahren Sie bei Ihrem Kundenberater.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Raiffeisenbank Kürten-Odenthal eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.